Leistungen

Risiken

Welche Risiken bestehen beim Röntgen? Die Röntgenuntersuchung selbst ist absolut schmerzfrei. Lediglich die Lagerung, etwa eines gebrochenen Fußes, kann schmerzhaft sein. Bei einer Röntgenuntersuchung werden Strahlen verwendet, die den…

Stand der Technik

Der aktuelle Stand der Technik Ähnlich wie schon bei der Fotografie wird das klassische, analoge Röntgen mehr und mehr durch digitale Systeme ersetzt. Die Vorteile: eine schnellere Verfügbarkeit der Bilder und deren einfachere Verwaltung. Durch…

Periradikuläre Therapie (PRT)

Bei starken Schmerzen im Nacken oder dem unteren Rücken ist möglicherweise eine Erkrankung der Bandscheiben die Ursache. Zur genauen Diagnosestellung wird zunächst eine Kernspintomographie (MRT) des betroffenen Abschnitts der Wirbelsäule angefertigt.

Überblick

Was ist eine Computertomographie? Die Computertomographie ist ein bereits seit 1974 eingesetztes röntgentechnisches Verfahren, um Bilder vom Inneren des Körpers zu erhalten. Der entscheidende Vorteil gegenüber der klassischen Röntgenuntersuchung…

Überblick

Bei der Magnetresonanztomographie werden mithilfe eines starken Magnetfeldes Schnittbilder vom Inneren des Körpers erstellt. Im Gegensatz zur Computertomographie (CT) arbeitet die Kernspintomographie dabei mit Radiowellen...

Anwendung

Wann wird eine Computertomographie durchgeführt? Die Computertomographie (CT) ist heute ein bildgebendes Standardverfahren und wird in vielen medizinischen Fachgebieten eingesetzt. Durch die immer bessere Bildqualität kann sie in bestimmten…

Anwendung

Die Magnetresonanztomographie ist sowohl zu Feststellung und Ausschluss einer Krankheit als auch zur Kontrolle von Therapieverläufen ein hervorragendes Instrument. Allerdings lassen sich Organe mit niedrigem Wassergehalt...